ReSource 2017 - 02


Bewährte Ergänzung
M.Sc. Michael Kalisch, Professor Dr.-Ing. Dr. h.c. Bernd Friedrich, M.Sc. David Friedmann, Dr. Rolf Degel
Der Elektrolichtbogenofen besitzt ein großes Potential für eine effiziente Metallrückgewinnung aus NE-Metallschlacken
Wertvolle Reserven
Dr. Karolina Kazmierczak, Dr. Gert Homm, Dr. Carsten Gellermann, Prof. Dr. Rudolf Stauber
Für die Gewinnung von strategischen Wertstoffen aus den Aufbereitungsrückständen von Autoabgaskatalysatorschlacken werden neue Ansätze untersucht
Sortenrein trennen
Niklas Heller, Prof. Dr.-Ing. Sabine Flamme
Alternative Verwertungswege für Abfälle aus Wärmedämmverbundsystemen erfordern eine Aufbereitung
Hohes Wertschöpfungspotenzial
Dipl.-Ing. (FH) Eva-Christine Langhein, Dr.-Ing. Ralf Koralewska, Max Schönsteiner, Dr. Axel Hanenkamp
Die „Martin Slagline“ kombiniert den trockenen Austrag und die Aufbereitung von Rostschlacke
Kompakte Vorteile
Dr.-Ing. Bernd Rosemann, Catrin Chow
Das Brikettieren zur Aufbereitung von Schleifschlämmen schont Kosten, Ressourcen und Umwelt
Nicht nachhaltig
Dr.-Ing. Heinz-Ulrich Bertram
Die geplante Ersatzbaustoffverordnung verfehlt die Anforderungen des vorsorgenden Umweltschutzes bei der Verwertung von mineralischen Abfällen deutlich
Neue Risiken für die Planung und Realisierung von Deponien nach der Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes 2017
Prof. Dr. Andrea Versteyl, Dr. Peter Kersandt
Die Urteilsgründe liegen zwar noch nicht vor; die mündliche Verhandlung vor dem OVG Lüneburg am 3. Juli 2017 in Sachen Deponie Haaßel hat jedoch bereits erhebliche neue Risiken bei der Realisierung von Deponien und anderen Fachplanungsvorhaben durch die kürzlich in Kraft getretene Novelle des Umwelt-Rechtsbehelfsgesetzes aufgezeigt.
Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?

Neu in ASK? Dann gleich registrieren und Vorteile nutzen...