Production of secondary value-added products from the chemical recycling of PET bottles

A research effort was undertaken to produce secondary value-added products (dimethacrylated oligoesters) from the products of PET chemical recycling by glycolysis. The final objective was to use these compounds, as potential raw materials for the production of UV-curable formulations, used as enamel paints or coatings for metallic surfaces in automotive industry.

For this purpose, depolymerization of PET was firstly conducted using diethylene glycol and the oligomers produced were characterized. Then, the hydroxyl end-groups of the glycolyzed PET product (PET-GLY) were converted into methacrylate groups and the dimethacrylated oligoesters of PET glycolysate (PET-GLY-DMA) obtained were studied. UV-polymerization was chosen for the resulted monomer, to give solvent-free systems and allow rapid cure, as well as low curing temperature for in-line production.



Copyright: © Aristotle University of Thessaloniki
Source: 2nd International Conference 2009 (Juni 2009)
Pages: 6
Price: € 5,00
Autor: A.K. Nikolaidis
Assist. Professor Dimitrios S. Achilias
George P. Karayannidis

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

bifa-Text Nr. 67: Umweltrisiken der Nanotechnologie: Sicherung der Kreislaufwirtschaft mit biologischen Testverfahren
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2016)
Es wurde vom bifa Umweltinstitut die Wirkung ausgewählter Nanomaterialien auf aerobe und anaerobe Abbauvorgänge in verschiedenen biologischen Testverfahren untersucht.

Das Kreislaufwirtschaftsgesetz - Eine Chance für die Wertstofftonne
© ANS e.V. HAWK (1/2011)
Themen wie Ressourcenschutz, Ressourceneffizienz, steigende Rohstoffpreise und Klimaschutz gehören heute zu den besonders dringlichen gesellschaftlichen Problemen. Natürliche Ressourcen sind eine Grundlage unseres menschlichen Seins und bilden das wichtigste Fundament unseres wirtschaftlichen Handelns und unseres Wohlstandes.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Gebührenvergleich aller 86 örE in Bayern; Abfallgebühren in den einzelnen Bundesländern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

DEKRA Umwelt business areas
© Technical Co-Operation Project Bavaria-Sao Paulo (6/2006)
Lecture in the context of the Technical Co-Operation Sao Paulo - Bavaria. "Solid Waste Management: Facing the Future"

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?