DeconRCM: A decision support system tool for renovation and demolition waste management

The absence of a certified network for the collection and processing of the materials contained in generated Renovation and Demolition (R&D) waste is a main shortcoming of R&D waste management in Greece. Until recently, less than 5% of all R&D waste generated in Greece was reused or recycled, while the rest was landfilled or disposed in uncontrolled, open dumps. In order to increase the community’s awareness in environmental issues a research team has been formed and qualified for the funding of the project “Information System for Demolition Waste Management” (DEWAM project).

This project aims at providing the appropriate information in the field of R&D waste management for the minimization of the building materials that are discarded while increasing their reuse and recycling rates. Within the DEWAM project bounds, a web-based Decision Support System (DSS) tool has been developed for the optimisation of the R&D waste management in the Region of Central Macedonia (DeconRCM). The DSS aims to provide an accurate estimation of the generated quantities of 24 different waste streams produced by two main processes (demolition and renovation) of four building types (single family residential, multi family residential, office and industrial), based on the typical construction practice in Greece. Furthermore, DeconRCM provides the user with the optimal management of each generated R&D waste stream regarding both economic and environmental criteria. This is materialised with the utilisation of linear mathematical programming, while incorporating in a Google map all end-of-life processing facilities (including landfills) for the different waste streams located within the region of Central Macedonia.



Copyright: © Aristotle University of Thessaloniki
Source: 2nd International Conference 2009 (Juni 2009)
Pages: 7
Price: € 5,00
Autor: Prof. Dr.-Ing Nicolas Moussiopoulos
D. Anastaselos
Dimitrios Aidonis
G. Banias
Ch. Achillas

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

bifa-Text Nr. 56: Entsorgung gefährlicher Abfälle in Bayern. Eine ökobilanzielle Analyse mit Kostenbetrachtung
© bifa Umweltinstitut GmbH (3/2012)
Im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit (StMUG) hat die bifa Umweltinstitut GmbH (bifa) 18 in einer Vorstudie ausgewählte gefährliche Abfälle in einer Ökobilanz betrachtet. Ziel war die Schaffung einer Grundlage zur Bewertung der ökologischen Wirkungen der Entsorgung gefährlicher Abfälle in Bayern und zur Identifizierung von Optimierungsansätzen.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Gebührenvergleich aller 86 örE in Bayern; Abfallgebühren in den einzelnen Bundesländern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2004
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (4/2004)
In einer bayernweiten Recherche wurden die aktuellen Gebühren für die kommunale Abfallentsorgung auf Basis der im Internet verfügbaren Gebührensatzungen der öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträger ermittelt.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?