Energy-efficient MBR Process with MaxFlow Multi-deck Membrane Modules

Energy is always an issue in MBR applications because of the additional energy consumption for the cake layer control. A3 Water Solutions GmbH and MMF MaxFlow Membran Filtration GmbH, Gelsenkirchen, Germany, designed a very attractive and energy efficient multideck module for larger MBR applications. Due to the smart and compact design, it is possible to combine flat sheet membranes having the advantage of minimum pretreatment in wastewater together with low energy consumption and small footprint as hollow fibre modules normally have. For Europe’s largest industrial MBR plant at Agfa Gevaert AG (Belgium), MMF MaxFlow Membran Filtration GmbH delivered triple deck Multi Modules with a membrane’s surface of 630 m² each and a footprint of < 2 m².
The specific air demand (SAD) of the module is < 0.2 Nm³/(m² · h).

The MaxFlow Membrane Module (Sketch 1) is a fl at sheet membrane module for solid-liquid separation, especially for submersed MBR applications and water (pre)treatment. The MaxFlow Modules are available in standard sizes with PVDF microfi ltration and PES ultrafi ltration membranes. It is also possible to manufacture modules with customized sizes for special demands and for
retrofitting membrane systems.



Copyright: © DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Source: GWF international 2011 (September 2011)
Pages: 3
Price: € 3,00
Autor: Steffen Richter
Jan Brinkman

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Smart Water Teil 1 – Warum die Digitalisierung auch vor der Wasserwirtschaft nicht haltmacht
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2018)
Digitalisierung ist allgegenwärtig und gleichzeitig nur schwer greifbar. Im vorliegenden Teil 1 der Artikelreihe „Smart Water“ wird daher der umgekehrte Weg beschritten und die Negativabgrenzung „Was ist nicht der Kern von Digitalisierung?“ herangezogen.

Sicherheit mittlerer und kleiner Talsperren
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (4/2018)
Obgleich Talsperren sehr sichere Anlagen sind, verbleibt ein Restrisiko, dem mit technischen und organisatorischen Maßnahmen begegnet werden kann.

Auswirkung seitlicher Spundwände auf die Hydraulik von Schlitzpässen
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
In Zusammenhang mit wasserbaulichen Maßnahmen finden Spundwände vielfältige Einsatzmöglichkeiten.

Ein Fisch ist kein Punkt: Analyse von Strömungssignaturen in Fischaufstiegsanlagen mit einem Seitenlinien Sensor
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (3/2018)
Die Motivation dieser Studie ist es, Strömungen in Fischaufstiegsanlagen (FAA) „wie ein Fisch“ zu erfassen und zu klassifizieren.

Standardisierung eines Testverfahrens zur bauseitigen Qualitätsbeurteilung der Beschichtungsausführung von Epoxidharz-beschichteten Trinkwasser-Stahlbehältern
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (2/2018)
Basierend auf den Erfahrungen des Wasserverbandes Bersenbrück bei der Inbetriebnahme eines beschichteten Stahlbehälters, hat das TZW: DVGW Technologiezentrum Wasser ein anwenderfreundliches Testverfahren entwickelt, um unentdeckte Fehlstellen in der Epoxidharz-Beschichtung zu finden.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?