Energy-efficient MBR Process with MaxFlow Multi-deck Membrane Modules

Energy is always an issue in MBR applications because of the additional energy consumption for the cake layer control. A3 Water Solutions GmbH and MMF MaxFlow Membran Filtration GmbH, Gelsenkirchen, Germany, designed a very attractive and energy efficient multideck module for larger MBR applications. Due to the smart and compact design, it is possible to combine flat sheet membranes having the advantage of minimum pretreatment in wastewater together with low energy consumption and small footprint as hollow fibre modules normally have. For Europe’s largest industrial MBR plant at Agfa Gevaert AG (Belgium), MMF MaxFlow Membran Filtration GmbH delivered triple deck Multi Modules with a membrane’s surface of 630 m² each and a footprint of < 2 m².
The specific air demand (SAD) of the module is < 0.2 Nm³/(m² · h).

The MaxFlow Membrane Module (Sketch 1) is a fl at sheet membrane module for solid-liquid separation, especially for submersed MBR applications and water (pre)treatment. The MaxFlow Modules are available in standard sizes with PVDF microfi ltration and PES ultrafi ltration membranes. It is also possible to manufacture modules with customized sizes for special demands and for
retrofitting membrane systems.



Copyright: © DIV Deutscher Industrieverlag GmbH
Source: GWF international 2011 (September 2011)
Pages: 3
Price: € 3,00
Autor: Steffen Richter
Jan Brinkman

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Dimensionierung von Hausanschlussleitungen zwecks Relining mithilfe verbrauchsspeichernder MID-Wasserzähler
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (10/2017)
Im Netzgebiet der ENTEGA AG aus Darmstadt stehen die Hausanschlussleitungen bis zur Hauptabsperreinrichtung im Eigentum des Versorgers. Dieser trägt folglich die Kosten für die Erneuerung, die bei konventionellen Verfahren die Kosten des Erstanschlusses um ein Vielfaches übersteigen. Eine Möglichkeit zur kostengünstigen Erneuerung ist das PE-Relining, bei dem ein PE-Rohr kleinerer Nennweite in das alte Rohr eingezogen wird.

Bessere Talsperren für eine bessere Welt
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2017)
Unter diesem Leitgedanken (Better Dams for a better World) trafen sich die Talsperrenfachleute aus aller Welt, die sich in der internationalen Kommission für Große Talsperren (International Commission on Large Dams, ICOLD)zusammengeschlossen haben, Anfang Juli in Prag zum Erfahrungsaustausch über aktuelle Entwicklungen und Projekte.

Schirm – ein neues Spülverfahren für Wasserverteilungsnetze
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (9/2017)
Ablagerungen und Verunreinigungen in Wasserverteilnetzen sowie dort ansässige Mikroorganismen oder Invertebratenpopulationen lassen sich mitunter nur schwer entfernen. Abhilfe kann hier ein neues Spülverfahren schaffen.

Wie Gefahrstoffrückhalteanlagen Umweltkatastrophen verhindern
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Gefahrstoff- oder auch Löschwasserrückhalteanlagen wurden entwickelt, um Gefahrenstoffe bei der Brandbekämpfung zurückzuhalten.

Leitfaden für die Optimierung bei der Fließgewässerentwicklungsplanung
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (7/2017)
Über 80 % der Fließgewässer erreichen die seit dem Jahr 2000 geltenden Ziele der Wasserrahmenrichtlinie nicht.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?