Results of the BioCycle/Columbia 2010 survey of waste generation and disposal in the U.S.

Every two years, the Earth Engineering Center conducts a survey in collaboration with BioCycle on Waste Management of MSW in the United States. Each State is asked to submit data about the tons of MSW are recycled, composted, combusted and landfilled. As in a simple mass-balance, the total amount of MSW generated in the U.S. was calculated by adding up all the disposal tonnages while accounting for imported and exported waste. This year’s survey requested 2008 data (to allow sufficient data gathering by the states). The total amount of MSW generated was estimated to be 389 million tons, which corresponds to 1.28 million U.S. tons (1.16 metric tons) per capita. Of this, 18% was recycled, 6% was composted, 7% was combusted in WTE power plants, and 69% was landfilled. This presentation will describe the methodology used in this survey and the results obtained on various aspects of waste management in the U.S. in 2008.

NOTE: This is the PDF-version of the Power Point slides shown during the presentation at WTERT Bi-Annual Meeting 2010.



Copyright: © WTERT USA , Columbia University, EarthEngineering Center
Source: WTERT Bi-Annual Meeting 2010 (Oktober 2010)
Pages: 19
Price: € 9,50
Autor: Rob van Haaren
Prof. Nickolas J. Themelis

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Wasserentgeltkalkulation im Saarland
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (6/2015)
Im Rahmen eines Forschungsprojektes des Wirtschaftsingenieurwissenschaftlichen Instituts WIIN der htw saar wurde die Kalkulation von Trinkwasserentgelten saarländischer Wasserversorgungsunternehmen näher untersucht. Dabei kamen insbesondere Aspekte der Kostendeckungsgrade und der Zulässigkeit einfacher Preis- oder Gebührenvergleiche zum Tragen.

Übergang zu neuen Trinkwassertarifen Auswirkungen auf die Kosten für Privathaushalte
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (4/2015)
Die Einführung neuer Trinkwassertarifmodelle wird derzeit intensiv diskutiert. Eine Tarifumstellung führt zur Veränderung der Kosten für den einzelnen Verbraucher. Die Auswirkungen einer Tarifumstellung auf innerkommunale Zahlungsströme und die Kosten für Privathaushalte in Abhängigkeit des Tarifmodells werden anhand ausgewählter Siedlungsstrukturen analysiert und diskutiert.

Integriertes Wasserressourcenmanagement: Auswirkungen von Subventionen im Agrarsektor in Südafrika
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (11/2014)
Die Subventionierung von Wasserpreisen ist in Südafrika insbesondere im Landwirtschaftssektor weit verbreitet. Mit einer sozial gerechten Verteilung der Wasserressourcen und der damit einhergehenden Förderung einer wirtschaftlichen Entwicklung der ländlichen Gebiete sollen die Ziele des seit 1994 geltenden Wasserrechts erreicht werden. Der Artikel beleuchtet die Auswirkungen von Subventionen im Agrarsektor auf gesamtwirtschaftliche Aspekte und diskutiert den vermeintlichen Widerspruch zwischen ökonomischer Effizienz sowie sozialer Gerechtigkeit in der Wasserverteilung.

Monetäre Quantifizierung von kostenrelevanten Merkmalen in Wasserverteilungssystemen
© wvgw Wirtschafts- und Verlagsgesellschaft Gas und Wasser mbH (12/2013)
Lassen sich die Kosten struktureller und sonstiger Netzmerkmale tendenziell und konkret bestimmen?

Braucht die Abwasserabgabe eine neue Zielstellung?
© Springer Vieweg | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH (9/2013)
Die Abwasserabgabe steht derzeit erneut auf dem Prüfstand. Wiederholt wird dabei gefordert, es müsse künftig eine neue Zielstellung formuliert werden, da der seinerzeitige Lenkungsauftrag erschöpft sei und eine schleichende Wandlung zu einer Finanzierungsabgabe stattgefunden habe. Doch erschöpft sich die Abwasserabgabe wirklich zunehmend im Fiskalischen und braucht sie deshalb „neue Ziele“ oder gar ein neuartiges Lenkungskonzept?

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?