ForumZ - Wissensportal für Kommunen im Bereich der Abfallwirtschaft

Wie dies allerdings im Büro funktionieren soll, wenn Berge von Arbeit zu erledigen sind, ist unklar. Am besten funktioniert der persönliche fachliche Austausch im Rahmen von Fachtagungen - aber die Budgets für Tagungen sind knapp, Reisen zu Fortbildungsveranstaltungen werden nicht gerne gesehen.
Kann man nun als Leiter einer kommunalen Abteilung die Kollegen, ob sie zum näheren Bekanntenkreis zählen oder nicht, wiederholt anrufen und aus deren Arbeit reißen? Für eine einfache Frage? Eher nicht.

In der Konsequenz des hier beschriebenen Bildes macht jeder seine Arbeit im wesentlichen alleine. Dies geschieht in der Regel zur Zufriedenheit der Kommune und im Rahmen der eigenen Denkansätze des Verantwortlichen.
Mit dem Ergebnis bei Kollegen hausieren zu gehen, ist absolut unüblich.
Man nennt dies: „das Rad immer wieder neu erfinden".
Besonders in der hier vorherrschenden Atmosphäre eines freundlichen Nebeneinanders bietet es sich an, Effizienzsteigerung und Arbeitserleichterung in der Optimierung interkommunaler Kommunikationsprozesse zu suchen.
Eine Analyse der Optimierung des ÖRE-übergreifenden miteinander Redens muss beim Selbstverständnis des Beteiligten beginnen. Hier sind Überlegungen zur Offenheit des Gespräches, zur Vertraulichkeit der Informationen und zur Bereitschaft, Wissen auszutauschen und zu vernetzen, angesiedelt. Es ist leicht vorzustellen, dass vor dem Hintergrund enorm knapper Kassen mit Lösungen von Problemen auch Anfechtungen des persönlichen Ansehens, der Existenz von Arbeitsplätzen der eigenen Mitarbeiter oder das geistige Eigentum Dritter zusammenhängen.
Wir wollen uns an dieser Stelle dessen bewusst sein und dennoch für die weitere Analyse des Themas die völlige Offenheit unserer Protagonisten voraussetzen.





Copyright: © VKU - Landesgruppe Baden-Württemberg
Source: Landesgruppen- und Fachtagung VKS im VKU Landesgruppe Baden-Württemberg. Juli 2005 (Juli 2005)
Pages: 11
Price: € 11,00
Autor: Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

bifa-Text Nr. 57: Die Abfallwirtschaft im Jahr 2030 - Eine Szenarioanalyse nicht nur für Bayern
© bifa Umweltinstitut GmbH (5/2012)
In einer neuen Studie des bifa Umweltinstituts werden mögliche Entwicklungen der regionalen, nationalen und internationalen Rahmenbedingungen für die bayerische Abfallwirtschaft im Jahr 2030 dargestellt sowie deren Auswirkungen auf die Abfallwirtschaftsstrukturen und auf die Ökoeffizienz. Das Projekt wurde im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit durchgeführt. Die Ergebnisse bieten auch anderen Behörden, Unternehmen und Verbänden in Deutschland eine Basis für die eigene Positionierung und Strategieentwicklung.

bifa-Text Nr. 54: Verbrauchsartikel im Krankenhaus: Kosten senken und Umwelt entlasten durch optimierten Einsatz
© bifa Umweltinstitut GmbH (7/2011)
Das bifa Umweltinstitut hat das neue XHOSPIpro-Beratungskonzept entwickelt und in vier Krankenhäusern erprobt. Untersucht wurden Möglichkeiten, Verbrauchsartikel so einzusetzen, dass die Umwelt entlastet wird und die Kosten sinken. Insgesamt wurden 38 Analysen zu 18 Themenbereichen durchgeführt.

Die Uhr tickt Premium
© Rhombos Verlag (1/2006)
Die Europäische Elektronikindustrie macht sich fit für die Ökodesign-Richtlinie

Ökodesign und Energieeffizienz – Potentiale für nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen Premium
© Rhombos Verlag (1/2006)
2. Fachkonferenz im Rahmen des nationalen Dialogprozesses zur Förderung nachhaltiger Konsum- und Produktionsmuster

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?