Wertstoffhof – Grundmodul

Ausführlicher Erläuterungsbericht mit grundlegenden Informationen, Anforderungen und Anmerkungen bei der Konzeption, Betrieb und Planung von Wertstoffhöfen.

Der Erläuterungsbericht fasst die wesentlichen Hintergründe und Rahmenbedingungen bei der Planung von Wertstoffhöfen zusammen. Die Ausführungen basieren auf den in Bayern gesammelten Erfahrungen mit dem nahezu flächendeckend eingeführten Wertstoffhofsystem.
Wesentliche Inhalte stellen insbesondere folgende Aspekte dar:
  • Vorüberlegungen bei der Konzeption von Wertstoffhöfen (Möglichkeiten der Wertstofferfassung, Logistik, Siedlungsstruktur und Einzugsgebiet, Ausstattung und Service etc.)
  • Planung von Wertstoffhöfen (Genehmigungsrechtliche Grundlagen, Anforderungen an den Standort, Sammelspektrum, Planungsbeispiele, etc.)
  • Betrieb von Wertstoffhöfen (Betriebsmodell, Personal und Öffnungszeiten, Organisation von Betriebsabläufen, Kostenrechnung etc. )

Lieferumfang
Vorüberlegungen bei der Konzeption von Wertstoffhöfen (22 Seiten)
Planung von Wertstoffhöfen (25 Seiten)
Betrieb von Wertstoffhöfen (21 Seiten)



Copyright: © ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen
Source:
Pages: 73
Price: € 25,00
Autor: Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Sammlung von Wert- und Problemstoffen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Das Unternehmen - 1966 gegründet - Familiengeführtes Unternehmen - über 280 Mitarbeiter - 9000m² WErareal in Südlohn und Halberstadt

Gut, aber zu teuer
© ATEC Business Information GmbH (7/2011)
ENTSORGUNG Der Tonnenversuch in Kassel hat gezeigt, dass die Wertstoffausbeute fast doppelt so hoch sein könnte. Allerdings steigen auch Entsorgungskosten stark an.

Sensor based sorting: A key technology for sustainable waste management
© Wasteconsult international (6/2010)
Waste is a heterogeneous mixture of materials often containing reusable or recyclable materials. In accordance with the hierarchy of the EU requirements “Prevention - Preparing for reuse – Recycling - Other Recovery – Disposal of Waste”, waste processing and recycling additionally fulfills the duty to protect the environment and to preserve primary resources. In order to meet the demands of increasing recycling rates and the quality of recycled waste materials sensor based sorting is playing an important and increasing role in waste processing techniques.

Automatische Sortierung - Stand der Technik und Ausblick auf die Technologieentwicklung -
© TK Verlag - Fachverlag für Kreislaufwirtschaft (5/2010)
Die automatische sensorgestützte Sortierung hat sich in der Recycling-Industrie in den letzten Jahren zu einem unverzichtbaren Bestandteil etabliert. In den Anfängen wurden ausschließlich Glasscherben nach Farbe sortiert. Zur Mitte der neunziger Jahre hielt die Nahinfrarottechnik Einzug und erlaubte erstmalig die automatische Sortierung verschiedener Materialien wie Getränkekartonagen oder Kunststoffe. Zum Beginn dieses Jahrzehnts setzte sich die sensorgestützte Sortierung auch in der Sortierung von Altmetallen durch, insbesondere in Schredderbetrieben.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?