Erlöse und Kosten der Abfallentsorgung – was wird der Bürger langfristig bezahlen?

Dieser Vortrag handelt von den Kosten der Abfallwirtschaft; nicht von Gebüh-ren. Auch wenn die Gesamtkosten unter Berücksichtigung von Einnahmen und Erlösen letztlich die Gesamthöhe der erforderlichen Gebühreneinnahmen - den Gebührenbedarf – bestimmen, ist diese Unterschied wesentlich für die Verständlichkeit der weiteren Ausführungen.

Gebühren müssen auskömmlich sein; aber sie werden doch von der Verwaltung und der Politik in meist mehr-jährigen Abständen gestaltet und in ein komplexes Gebilde aus Kostenträgern und kostenfreien Leistungen1 übergeführt, die den Bürger abhängig von ge-wählten Behältergrößen und der Art der Anforderung der Leistung belasten.

2 Kosten gestern - heute - morgen
2.1 Kosten gestern

Nach einer Studie2 aus dem Jahr 2000, in die auch Ergebnisse der ersten Kosten-/Leistungsvergleiche in ForumZ3 eingeflossen sind, zahlte im Schnitt jeder Bürger Bayerns damals 125 DM (siehe Grafik für Bayern in pro Kopf und Jahr) für die Leistungen der Abfallwirtschaft. Allerdings zeigten die Erhebungen ernorme Bandbreiten, was mit dem Beispiel Kosten für die Sammlung4 von Altpapier5 zwischen 2 DM/E,a und 19 DM/E,a bei ähnlichen Mengen gut belegt werden kann.



Copyright: © VKU e.V. - Landesgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland
Source: Fachtagung der VKS im VKU - Landesgruppe Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland - 2011 (September 2011)
Pages: 9
Price: € 10,00
Autor: Dipl.-Ing.(TU) Werner P. Bauer

Send Article Add to shopping cart Comment article


These articles might be interesting:

bifa-Text Nr. 65: Eigenverwertung von Bioabfällen - Eigenkompostierung, Eigendeponierung, illegale Eigenentsorgung
© bifa Umweltinstitut GmbH (12/2015)

Wertstoffhof 2020 - Neuorientierung von Wertstoffhöfen
© ia GmbH - Wissensmanagement und Ingenieurleistungen (4/2015)
Im Jahr 2014, zwanzig Jahre nach dem durch das Bayerische Staatsministerium für Landesentwicklung und Umweltfragen organisierten Wettbewerb „Der vorbildliche Wertstoffhof“, ist es sicher angebracht, sich dem Thema erneut zuzuwenden. Was ist aus den prämierten Wertstoffhöfen der Preisträger in den jeweiligen Clustern geworden? Wie hat sich das System grundsätzlich entwickelt? Wo geht es hin, wenn man die gesellschaftlichen Anforderungen aus demografischer Entwicklung, Ressourcenschutz und Klimarelevanz betrachtet?

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2008
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (6/2008)
Gebührenvergleich aller 86 örE in Bayern; Abfallgebühren in den einzelnen Bundesländern; Strategien der Zusammenarbeit von Privatwirtschaft und Kommunen - Handlungsfelder und Beispiele

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2006
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (2/2006)
Die Abfallgebühren für einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt wurden auf Basis der aktuellen Gebührensatzungen ermittelt. In Bayern wurden dabei erstmals die Abfallgebühren aller öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger aus 86 Landkreisen und kreisfreien Städten erfasst.

Kosten und Gebühren der Abfallwirtschaft in Bayern 2004
© Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (4/2004)
In einer bayernweiten Recherche wurden die aktuellen Gebühren für die kommunale Abfallentsorgung auf Basis der im Internet verfügbaren Gebührensatzungen der öffentlich- rechtlichen Entsorgungsträger ermittelt.

Username:

Password:

 Keep me signed in

Forgot your password?